Interdisziplinärer Lehrgang in Palliative Care

Die fortschreitende Alterung der Bevölkerung und die damit einhergehende Zunahme chronischer Erkrankungen wie Krebs, COPD, chronische Herzinsuffizienz, Demenz usw. stellen die Gesundheitsversorgung immer wieder vor neue Herausforderungen, um die Versorgungsqualität weiter zu verbessern. Palliative Care steht für das Bemühen, die individuelle Lebensqualität von Patient:innen mit einer unheilbaren chronischen Erkrankung sowie von hochbetagten, pflegebedürftigen und sterbenden Menschen zu fördern. Dazu gehören eine sehr gute Schmerztherapie, die Kontrolle von beeinträchtigenden Symptomen, sowie die kompetente Wahrnehmung von psychologischen, sozialen und spirituellen Fragen. Voraussetzung für eine gute Palliativversorgung ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit der verschiedenen Berufsgruppen, die Orientierung an den Bedürfnissen der Patient:innen und das miteinbeziehen von Familie und der Gesellschaft im Allgemeinen. 

Dieser Lehrgang schafft dafür eine solide Grundlage, indem er die Teilnehmenden mit neuen Kompetenzen bereichert, die sie in die berufliche Praxis integrieren können mit dem Ziel, ein Leben in Selbstbestimmung und Würde bis zuletzt zu ermöglichen. Der Lehrgang richtet sich an Ärzt:innen, Psycholog:innen, Krankenpfleger:innen, Kinderkrankenpfleger:innen, Physiotherapeut:innen, Ergotherapeut:innen, Logopäd:innen, Ernährungstherapeut:innen, Sozialassistent:innen und Seelsorger:innen. 

Key Facts

Zeitraum
1 Jahr – 224 Stunden
(200 Theorie und 24 Praktikum)
ECM-Punkte
100,00 €
Sprache
deutsch und italienisch
Zielgruppe
Gesundheitsfachkräfte

Kontakt

Leitung 

PhD M. Luisa Cavada 
Gebäude 1 – erster Stock 
Telefon: +39 0471 067352 
E-Mail: luisa.cavada@claudiana.bz.it 

 

Sekretariat 
Alberta Insam

Gebäude 2 – Erdgeschoss 
Telefon: +39 0471 067331 
E-Mail: alberta.insam@claudiana.bz.it 

Key Facts

Zeitraum
1 Jahr – 224 Stunden
(200 Theorie und 24 Praktikum)
ECM-Punkte
100
Sprache
deutsch und italienisch
Zielgruppe
Gesundheitsfachkräfte