Studiengang Hebammen

Der Hebammenberuf umfasst die eigenverantwortliche Betreuung und Unterstützung von Frauen in all ihren Lebensphasen, von der Geburt bis zum Klimakterium, insbesondere die Betreuung der Schwangeren, Gebärenden und der Wöchnerin.

1. Das Berufsbild

Studieren, um Hebamme zu werden 

Die Geburtshilfe reicht weit in die frühe Menschheitsgeschichte zurück und ist dem Ursprung nach eine solidarische Hilfe, die sich Frauen gegenseitig leisten.

Wer heute Hebamme werden möchte, muss ein Bachelorstudium absolvieren und ist in der Berufskammer der Hebammen im Berufsalbum eingetragen. Als Fachkräfte stehen sie in Eigenverantwortung Frauen, insbesondere Müttern, zur Seite, begleiten sie während der Schwangerschaft, der Geburt und auch im Wochenbett. Daneben kümmern sie sich um das Neugeborene, sie unterstützen Ärzt:innen bei gynäkologischen Eingriffen und betreiben Gesundheits- und Sexualerziehung. Wer Hebamme werden will oder eine Umschulung zur Hebamme anstrebt, sollte viel Verantwortungsbewusstsein, Einfühlungsvermögen und psychische sowie physische Belastbarkeit mitbringen.

mehr lesen weniger lesen

Weiters von Vorteil sind:

  • Eigenverantwortlichkeit im Erreichen der Ausbildungsziele

  • Initiative und Ausdauer

  • Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung

  • Kommunikative Fähigkeiten, Empathie, Flexibilität und Offenheit im Umgang mit Menschen

  • Eigenständigkeit, Zuverlässigkeit und Korrektheit

  • Naturwissenschaftliches Interesse, um Aufbau und Funktion des menschlichen Körpers zu verstehen

3. Das Studium

Was beinhaltet das Studium?

Die Claudiana organisiert den Studiengang Hebammen als eine Außenstelle der Università Cattolica del Sacro Cuore in Rom und er umfasst insgesamt 180 ECTS. Wer hier studieren möchte, den erwartet eine dreijährige zweisprachige Ausbildung, gegliedert in Theorie- und Praktikumsblöcke. Der theoretische Unterricht findet an der Claudiana statt. Das Vollzeitstudium mit Anwesenheitspflicht bereitet die Studierenden optimal auf die Unterstützung und Beratung der Frau in allen Lebensphasen vor.

Zielsetzungen des dreijährigen Studiums:

Die Studierenden erwerben an der Claudiana fachliche Kenntnisse und Fertigkeiten zur eigenständigen, eigenverantwortlichen und prozessorientierten Bewältigung der fachspezifischen Aufgaben. Ziel der Ausbildung ist die Entwicklung von persönlichen Eigenschaften und Fähigkeiten, die der Umsetzung des Betreuungs- und Beziehungsprozesses, sowie der Formulierung von kritischen Forschungsfragen und zur selbständigen Bewertung von komplexen praktischen Situationen dienen. Die Implementierung von evidenzbasiertem Handeln in fachspezifische Aufgabenbereiche ist unabdingbar.

mehr lesen weniger lesen

Wie laufen die Praktika ab?

Das Studium des Hebammenberufs ist ein sehr praxisnahes. Während der praktischen Ausbildung erfolgt die Vermittlung von fachlich-wissenschaftlichen Grundlagen, von theoretisch-praktischen Zusammenhängen sowie die Übung von praktischen Kenntnissen und Kompetenzen bei der direkten Tätigkeit mit der Frau in all ihren Lebensphasen, mit Neugeborenen, mit Kleinkindern, Familien und der Gemeinschaft.

Unterrichtsformen im praktischen Unterricht

  • das Lernen am Modell im geschützten Ambiente (Übungsraum)

  • handlungsorientierte Lernprozesse

  • praktische Anleitungen

Wo absolvieren Studierende das Berufspraktikum?

Die praktische Ausbildung findet in den drei klinisch akkreditierten Standorten in den Südtiroler Gesundheitsbezirken Bozen, Brixen und Meran statt:

  • in der gynäkologisch-geburtshilflichen Ambulanz

  • in der Schwangerenstation

  • im Kreißsaal

  • auf der Mutter-Kind-Station

  • im Säuglingszimmer

  • auf der Frühgeborenen-Station

  • im gynäkologischen OP

  • in der gynäkologischen Abteilung

  • bei der Sprengelhebamme (territoriale Familienberatungsstellen)

  • in der Pränataldiagnostik

Im ersten Ausbildungsjahr werden die Praktikant:innen nicht für den Nachtdienst eingeplant, ab dem zweiten Ausbildungsjahr hingegen sind Früh-, Spät- und Nachtdienst sowie Arbeit an Sonn- und Feiertagen vorgesehen. Die Berufspraktika werden stets vergütet.

Im dritten Ausbildungsjahr können Studierende auch außerhalb der Provinz Bozen in Italien oder im Ausland ein Praktikum absolvieren.

Die Studierenden werden während der gesamten Praktikumszeit von hauptberuflich vor Ort tätigen Fachpersonen (Praktikumsanleiter:innen) sowie von nebenberuflich lehrenden Hebammen und Ärzt:innen des Studienganges betreut.

mehr lesen weniger lesen

4. Berufsaussichten

Nach dem Bachelor

Am Ende des dreijährigen Studiums schließen die Studierenden mit einem Bachelor ab und erhalten umgehend die Berufsbefähigung. Weiterführende Studien, wie Master oder Forschungsdoktorate sind ebenso möglich.

Was sind die Berufsaussichten?

Absolvent:innen der Hebammenausbildung können entweder als Angestellte oder freiberuflich in öffentlichen und privaten Strukturen des Gesundheitsdienstes arbeiten, etwa in Universitätskliniken, öffentlichen Krankenhäusern, privaten Kuranstalten, Geburtshäusern, Territorialdiensten und in gynäkologisch-geburtshilflichen Ambulatorien.

5. Studiengebühren

Die Studierenden schreiben sich an der Partneruniversität Università Cattolica del Sacro Cuore in Rom ein und erlangen durch den Abschluss des Studiums an der Claudiana den akademischen Titel „Dottore in Ostetricia“ der Partneruniversität. Die Studiengebühren, die etwa 2.000 Euro pro Jahr betragen, sind an die Università Cattolica del Sacro Cuore zu entrichten. 

6. Aufnahmekriterien

Gibt es Aufnahmekriterien?

Wer an der Claudiana studieren und Hebamme werden möchte, muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Abschluss einer fünfjährigen Oberschule

  • Zweisprachigkeitsnachweis B2 oder sprachlicher Eignungstest

  • Aufnahmeprüfung (Multiple-Choice-Fragebogen über Allgemeinwissen, logisches Denken, Biologie, Chemie, Physik, Mathematik)

Vorbereitungskurse möglich durch MUA (Movimento Universitario Alto Adige)

7. Kontakt

Noch Fragen?

Gibt es vielleicht Dinge, die hier noch nicht beantwortet wurden? Für alle offenen Fragen haben Ansprechpartner:innen vor Ort immer ein offenes Ohr. Ein Anruf oder ein E-Mail genügen!

Dott. Mirco Rizzi
Geburtshelfer
Studiengangsleiter
Telefon: +39 0471 067207
E-Mail: mirco.rizzi@claudiana.bz.it

Dott. Manuela Brioschi
Hebamme
Tutorin
Telefon: +39 0471 067208
E-Mail: manuela.brioschi@claudiana.bz.it

Dott.ssa Nicole Beraldin
Hebamme
Tutorin
Telefon: +39 0471 067209
E-Mail: nicole.beraldin@claudiana.bz.it

Inge Roner
Sekretariat
Telefon: +39 0471 067330
E-Mail: inge.roner@claudiana.bz.it

Koordinator der didaktischen Struktur:
Prof. Paolo Rosati
Forscher UCSC Rom

8. Downloads

Downloads – hier entlang! Formulare, Broschüren, Ausschreibungen – alles Wichtige für den Studiengang Hebammen steht hier zum Download bereit.

Studienplan

Interessiert an unserem Studiengang Hebammen?

Wir schicken gern wichtige Infos zum Studiengang – einfach Daten eingeben und los gehts!

Vorname

Pflichtfeld

Nachname

Pflichtfeld

E-Mail-Adresse

Pflichtfeld

E-Mail nicht gültig

Nachdem ich die Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Artikel 13 der Verordnung (EU) 679/2016 gelesen habe, stimme ich hiermit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu.

(Mehr Informationen)

Bitte stimmen Sie den Privacy Bedingungen zu!

Auf der Suche nach dem richtigen Studium?

An der Claudiana zu studieren hat viele Vorteile: Mehrsprachigkeit, viel Praxis, persönliche Begleitung, internationale Dozent:innen, anerkannte Diplome,
zahlreiche Karriereoptionen und die Möglichkeit einer Auslandserfahrung.

Tritt mit dem Dienst für Studienorientierung in Kontakt

Informationsschalter 
Telefon: +39 0471 067363

Telefon: +39 0471 067368

Mobil: +39 338 573 2240

Online-Orientierungsdienst

Jetzt Termin buchen

Dienst für Studienorientierung
Alles über den Orientierungsdienst