Studiengänge

Zielsetzungen

Das Augenmerk der Ausbildung liegt in der Entwicklung einer hohen ernährungstherapeutischen Fachkompetenz. Diese wird sowohl durch die theoretisch als auch praktisch ausgelegte Ausbildung erreicht. Dabei wird speziell auf die berufsspezifischen Anforderungen eingegangen, wie z.B. die Tätigkeit im Verpflegungsmanagement, die freiberufliche Tätigkeit, die Spezialisierung in der Onkologie, Intensivmedizin, Geriatrie, Stoffwechseltherapie, Nephrologie, künstlichen Ernährung und im Bereich der Essstörungen.
Der Entwicklung der Schlüsselqualifikationen im Bereich der Soft Skills, wie Einfühlungsvermögen, Teamfähigkeit, Kommunikations-, Kritik- und Konfliktfähigkeit, Rollendistanz, Selbstbestimmungsfähigkeit und Selbstreflexion wird auch Rechnung getragen.