Studiengänge

Praktikum

Während der praktischen Ausbildung erfolgt die Vermittlung von fachlich- wissenschaftlichen Grundlagen, von theoretisch-praktischen Zusammenhängen sowie die Übung von praktischen Kenntnissen und Kompetenzen, bei der direkten Tätigkeit an der Frau in all ihren Lebensphasen, am Neugeborenen, am Kleinkind, an der Familie und mit der Gemeinschaft.
Die Studierenden sind während der gesamten Praktikumszeit von den hauptberuflich vor Ort tätigen Fachpersonen (Praktikumsreferenten/innen), sowie von nebenberuflich Lehrenden Hebammen und Ärzten/innen des Studienganges betreut. Die Zusammenarbeit zwischen Praktikumsreferenten/innen und Studiengangsleiter/in ist konstant und nimmt einen sehr hohen Stellenwert bei der gemeinsamen Definition der praktischen Ausbildungsziele und der Zwischen- und Endbewertung der praktischen Ausbildung jedes einzelnen Studierenden, ein.

Unterrichtsformen im praktischen Unterricht

  • Lernen am Modell als Beobachtungslernen und Imitationslernen im geschützten Ambiente (Übungsraum)
  • Handlungsorientierte Lernprozesse
  • Praktische Anleitungen

Wo findet die praktische Ausbildung statt?
Die Claudiana verfügt über drei klinische akkreditierte Standorte in den 3 drei Südtiroler Gesundheitsbezirken Bozen, Brixen und Meran.

  • Gynäkologisch- geburtshilfliche Ambulanz
  • Schwangerenstation
  • Kreißsaal
  • Mutter-Kind-Station
  • Säuglingszimmer
  • Frühgeborenenstation
  • Gynäkologischer OP
  • Gynäkologische Abteilung
  • Sprengelhebamme (territoriale Familienberatungsstellen)
  • Pränataldiagnostik

Im ersten Ausbildungsjahr werden die Praktikanten/innen nicht im Nachtdienst eingeplant, ab dem 2. Ausbildungsjahr werden sie mit dem Hebammen-/Pflegeteam der akkreditierten Praktikumsorte im Früh- Spät- und Nachtdienst auch an Sonn- und Feiertagen eingeplant.