Masterstudiengänge

Master in Koordinierungs­management der Gesundheits­berufe

Zielgruppe

Zum Master-Studium sind die Fachkräfte der Gesundheitsberufe zugelassen, die folgende Voraussetzungen haben:

  • Laureatsdiplom in der Klasse SNT/1 Klasse der Studiengänge in Gesundheitsberufen, Pflegewissenschaften und Berufe im Bereich der Geburtshilfe;
  • Laureatsdiplome in der Klasse SNT/2 Klasse der Studiengänge für Berufe im Bereich der Rehabilitation;
  • Laureatsdiplome in der Klasse SNT/3 Klasse der Studiengänge für technisch-medizinische Berufe;
  • Laureatsdiplome in der Klasse SNT/4 Klasse der Studiengänge für Berufe im Bereich der medizinischen Prävention;
  • Diplome, die gemäß der alten Bestimmungen für die Angehörigen der Gesundheitsberufe erlangt wurden, laut Gesetz vom 26. Februar 1999 Nr. 42 und vom 10. August 251, die gültig sind, laut Art. 10 des Gesetzes vom 8. Januar 2002 Nr. 1, für den Zugang zum Fachlaureat, zu den Masterstudiengängen und zu den anderen Lehrgängen der Universität, vorausgesetzt im Besitz des Diploms einer mindest fünfjährigen Oberschule;
  • drei Jahre effektiven Dienstes im zugehörigen Berufsbild bei Fälligkeitstermin der Ausschreibung.

Die Anzahl der zum Master-Hochschulabschluss in “Koordinierungsmanagement der Gesundheitsberufe” Zugelassenen ist begrenzt auf maximal 25 und mindestens 15 Teilnehmer. Um zum Master-Studium zugelassen zu werden, müssen die Kandidaten/innen einen Auswahltest zur Bewertung der Berufsausbildung und der Eignung zur Koordinationsfunktion in Form einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung, sowie die Bewertung des Lebenslaufs (curriculum vitae e studiorum) bestehen.